Schlafzimmer Makeover mit neuer Wandfarbe | Mehr Farbe im Hause Mammilade - Julia hat die Wand schön und warum eine dunklere Wandfarbe auch in kleineren Räumen perfekt funktioniert


Wohnen  DEKOideen  DIY  BLUMENdeko  PFLANZENgrün

Mittwoch, 05. Juli 2017


Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de
Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de


[*Enthält ein Produkt-Sponsoring von Kolorat]

Mut zur dunklen Farbe

 
Ich habe es gewagt... Knapp ein halbes Jahr vor unserem Umzug in unser neues Zuhause
habe ich mich endlich einmal dazu durchgerungen, quasi als optische Probe, ob ich auch
mit nicht-weißen Wänden klar komme ;), eine unserer Wände in etwas Farbe zu kleiden.
Schon [zu] lange habe ich darüber nachgedacht, aber nie wirklich gewagt. Und
wie wir wissen: Wer nicht wagt zu malen, der wird nicht wissen, ob es auch gefällt ;)

Gewünscht hatte ich mir eine ganze Zeit lang eine schwarze Wand, aber das erschien mir
dann in unserer Wohnung doch zu kräftig, plakativ und stark. Aber wie will ich den einen,
passenden Farbton mit hoffentlichem Wow-Effekt finden? Und wie will ich im Vorfeld genau
wissen, ob mir das überhaupt gefällt und was in etwa ich erwarten kann?


Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de


Ich brauchte es da also etwas greifbarer und vergleichbarer, also habe ich mir eines meiner
Wohnbücher geschnappt, mich vor die besagte Wand gestellt und geschaut, wie so eine
dunkle Wand wohl wirken könnte. Und ja, das half! Meine Finger juckten und der letzte
Zweifel war beseitigt. Also Bahn frei, um mich nun konkret für einen Farbton zu entscheiden.
Genutzt habe ich da wieder die große Farbpalette von Kolorat*, denn Dank des Aufhübschens
DIESES alten Holz-Schaukelpferdes zu Weihnachten wusste ich, wie genial sich mit diesen
Farben arbeiten lässt. Und auch hier bin ich wieder recht pragmatisch an die Wahl gegangen:
Alle in Frage kommenden Farbtöne habe ich als Tab auf dem PC bildschirmfüllend geöffnet,
um mich damit für einen Gesamteindruck und Vorgeschmack vor die Wand zu stellen.
Das klappte für mich so gut, dass ich mich für meine Verhältnisse fix entscheiden konnte,
und auch im Nachhinein so unglaublich glücklich mit diesem blau-grünen Farbton bin.


Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de
Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de
Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de


Dunkle Farben für kleine Räume?


Diesen Spruch, das dunkle Farben kleine Räume erdrücken können, hatte ich immer im
Hinterkopf, was mich schlussendlich auch von meinem Vorhaben abgehalten hat.
Aber sagen wir mal so: Ich hatte ja nicht vor, den kompletten Raum in einem tiefen Schwarz
zu streichen ;) Was soll also schief gehen? Eine Wand als Kontrast zu den restlichen weißen
Wänden etwas dunkler zu streichen, kann nicht verkehrt sein. Zur Sicherheit und auch aus
optischen Gründen wählte ich die Wand hinter dem Bett, also eine der Kopfseiten des
Raumes, um einen komplementären Rahmen zum Bett zu gestalten und um nicht direkt beim
Betreten des Raumes gefühlt vor die dunklere Wand zu laufen ;)


Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de



Warum überhaupt Farbe?


Um einem Raum ein optisches Makeover und neuen Schwung zu schenken, ist die
Entscheidung für eine neue Wandfarbe ein ideales, einfaches und recht schnelles Stilmittel.
Vor allem auch die eher dunkleren Töne sind eine schöne Methode, um davorstehende Möbel
und daran hängende Bilder viel mehr zu betonen, was dem Raum wiederum mehr Struktur
verleiht und ihn interessanter wirken lässt.


Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de
Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de


Dunkle Wandfarben sind sehr ausdrucksstark
und vermitteln ein Gefühl von Tiefe

Dunklere Farben in kleinen Räumen funktionieren also besser, als ich dachte!
Zwar tritt eine farbige Wand optisch in den Vordergrund, weil sie eben auffällt, aber ein
dunklerer Ton, vor allem in Blau-Grün, vermittelt trotzdem - für mich überraschend -
sehr viel Tiefe und Raum, da er deutlich weniger Licht als eine weiße Wandfarbe reflektiert.
Unser Schlafzimmer wirkt nun viel ausdrucksstärker als vorher, was mir unglaublich gut
gefällt. Ich mag die neue Atmosphäre und die neuen Kontraste wirklich sehr.
Vielen Dank also an dich, liebe Monja, für deine Unterstützung!


Schlafzimmer-Makeover mit neuer Wandfarbe - Tipps, Tricks und Gründe für dunklere Wandfarben in kleineren Räumen - www.mammilade.blogspot.de


Erzählt ihr mir von euren Wandfarben?

Julia 


***


VERLINKT MIT

Kommentare:

  1. Wow! Soviel Mut zur Farbe - das hat sich gelohnt! Es ist tatsächlich so, dass dunkle Wände ein sehr interessantes, charakterstarkes Ergebnis verursachen. Auf der einen Seite wirkt die dunkle Wand - im Vergleich zu helleren Wänden – in den Raum reinkommend. Die dunkle Wand selbst vermittelt aber eine Tiefe und Weite, was das Raumdrückende schnell aufheben kann. (Universumseffekt)

    Das bekannte Klischee mag also irgendwie stimmen, aber halt mit Einschränkung. Vieles hängt von der Raumaufteilung, Interieur und Deko sowie vom Lichteinfall bzw. welche Wirkung man erreichen möchte ab. Du hast es toll beschrieben!

    Grundsätzlich gibt es eine Menge Farb-Grundsatzregeln für Räume. Um eine bestimmte Wirkung zu erzielen, muss man die Regeln anwenden und ggf. brechen ;-)

    Es macht in jedem Fall riesigen Spaß zu renovieren! 1x im Jahr muss die Farbrolle ran. Hier herrschen seit Jahren zarte, warme Grautöne, weiß und dezente, kleinflächendeckende Mustertapeten vor.

    Hab vielen Dank für den Blick ins Schlafzimmer,
    erholsames Tagträumen für dich,
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Okay, ich gebe zu, ich hätte die Energie, kurz vor dem Umzug noch eine Wand zu streichen nicht (mehr) gehabt, aber die Farbe ist klasse. So dunkel finde ich sie übrigens gar nicht und mit den Bildern daran ein echter Hingucker. Na die nimmst du bestimmt mit ins neue Haus, oder? ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Absolut gelungen, Julia! Und der Farbton - umwerfend schön.
    Das dunkle Farben auch in kleinere Räume einziehen dürfen, habe ich vor einigen Monaten gelernt. Nun ist unser offener Wohnbereich weiß Gott nicht klein, aber ich hatte mich nie getraut, für einen Teil dunkle Farben zu wählen. Wir haben zwischen Diele und Wohnbereich als offene Trennung ein Raumteilerregal, das war mahagonifarben gebeizt und passte so gar nicht mehr zum Umfeld. Für das Regal hatte ich mir ein dunkles Grau ausgesucht. Und während ich so freudig vor mich hin strich, dachte ich, es würde gut aussehen, wenn ich auch die Wand zwischen den Regalstreben im gleichen Farbton streichen würde. Glückes Geschick, genau den Ton als Wandfarbe statt Holzfarbe hatte ich als Probetopf. Reichte gerade für eine Regalseite. Also nachbestellen. Und dann wurde ich mutig. Ich habe eine größeren Eimer bestellt, um im Anschluß auch noch einmal rund ums mittig liegende Treppenhaus mit dem dunklen Grau zu streichen. Was soll ich sagen, es sieht umwerfend aus. Die äußeren Wände werden einen hellen Grauton bekommen, der muss noch ausgewählt werden.
    Den Bericht gibt es hier:
    http://allegriaslandhaus.de/2017/02/mut-zur-farbe/
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Farbe, genau mein Ding, würde auch in mein "Farbkonzept" passen..... es gibt ja jede Menge Leute, die finden, dass das keine Farbe ist. *achselzucken* ich find´s super gelungen. Auch die Diskussion über große oder kleine Räume, man kann jeden Raum aufwerten, wenn man ein gutes Händchen für harmonierende Zusammenstellung von Deko hat, oder? Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geschrieben und mit tollen Fotos untermalt. Ich bin auch Fan von bunten Wänden - nicht alle, aber so 1-2 pro Raum mag ich gerne. Gerade wenn die Möbel weiß sind - Alles weiß, Ton in Ton, das ist doch öde.

    LG, Isa

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht stark aus!

    Wir hatten hier bislang viel Farbe. Blau im Schlafzimmer, toscanagelborange im Wohnzimmer.... Inzwischen zieht eher das Skandinavische weiß bei uns ein... Schon spannend, wie man sich so weiter entwickelt.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  7. Deine Wandfarbe ist der Knaller, ich liebe Blautöne aber leider ist mein Freund kein Fan davon und in der gemeinsamen Wohnungen mussten meine türkisen Wände weichen aber der Flur hat immerhin noch eine Eisblaue Wand ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  8. Sieht das toll aus!!!! Da tut'S mir fast leid, daß ich jetzt ein neues Bett habe mit einer dunkelgrauen Stoffhusse, so daß eine dunkle Wand dahinter ja keinen Sinn macht... Muss ich wohl einen anderen Raum suchen ;-)
    Im Laden hatte ich noch vom Vormieter eine dunkelgraue Wand, die ich heiß und innig liebe. Selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen!
    Liebe Grüße von umme Ecke! Yvette

    AntwortenLöschen

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit nimmst, hier vorbeizuschauen!
Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr!
Liebe Grüße und bis bald! Julia

♥ THANK YOU so much for stopping by!
I read and appreciate every single word.
Take care and best wishes! Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...