Es floriert | 12tel Blick No.2, meine 6 Strategien gegen Erkältungen & schwebende Vasen

Wohnen  PflanzenDEKO  DIY  GLÜCKblicke  Julia  KAKAOmomente 

Samstag, 27. Februar 2016





Die Erkältungswelle

hat nun auch mich überrollt.
Nachdem es erst meinen großen Mini, dann das Mini-Mädchen,
anschließend den Mann und dann noch einmal das Mini-Mädchen "erwischt" hat,
wurde nun der "Erkältungs-Staffelstab" an mich weiter gegeben.
Tja, da muss ich dann ja wohl jetzt mitlaufen und hoffe inständig,
dass es das dann auch erstmal mit dem Erkältungs-Dauerlauf hier war!
Nicht, dass diese fiesen Bazillen auf "non-stop" laufen!?
Nun denn, jetzt bin ich also dran...
... mir selber Gutes zu tun ;)






5 hübsche Hausmittelchen

gegen meine blöde Erkältung
Die Betonung liegt hier wirklich auf "hübsch".
Und auf genussvoll und vor allem auch auf komplett frei von jeglichen Nebenwirkungen ;)
Welche das sind?


1.
Eukalyptus

Wer kennt sie nicht, die entzündungshemmende, schleimlösende und hustenstillende Wirkung
von Eukalyptus.
Dachte sich auch mein Mann... ;)




Der Strauß war und ist so enorm groß,
dass ich ihn etwas "ausgedünnt" habe, damit er überhaupt in eine meiner Vase passte.
Somit verteilt sich auch der Eukalyptus überall in der Wohnung,
also perfekt für mein Gesundungs-Programm ;)
Mittlerweile ist er aufgrund natürlicher Selektion etwas geschrumpft,
aber immer noch da.
Und darum kommt er auch in meine Jahrescollage für den 12tel-Blick hinein.
Die letzten Wochen sah es übrigens und unter anderem so aus:





2.
Viel frische Luft

Täglich an der Luft unterwegs zu sein,
ist für mich ein tägliches Muss ohne Zwang.
Ich brauche es, es macht mich glücklich und entspannt.
Und für eine Extra-Portion Frischluft zwischendurch ist unser Balkon das Mittel der Wahl...
... oder der Himmel, der zum Fotografieren nach Draußen lockt :)




Bild No.2 kommt auch direkt zum zweiten 12tel-Blick
in die entstehende Collage für das Jahr 2016.




3.
Heiße Schokolade

Mein Kakao ist mir ja wirklich heilig als morgendliches Ritual zum Start in den Tag.
Aber ihm werden auch generell vielerlei weitere, positive Wirkungen nachgesagt:
Er soll den Körper entspannen, für Energie sorgen, den Kreislauf anregen,...
Nehme ich alles!




4.
Warm einpacken

hat meine Oma immer gesagt.
Recht hat sie.
Und da geteilte Wärme doppelte Wärme ist,
wurde auch ein schnödes Plastik-Wasserreservoir-Röhrchen für Frischblumen
in ein wärmendes Wollfaden-Mäntelchen gehüllt.




Dieses Ring-Konstrukt habe ich aus 3 Metallringen gesteckt und verbändelt.
Vorher ruhte dort eine meiner Tillandsien,
seit 2 Tagen schwebt dort nun diese "Woll-Vase" mit Eukalyptus.
Wie gesagt: Eukalyptus hat heilende Wirkungen,
daher schön und fleißig überall in der Wohnung verteilen ;)





5.
Kerzenschein und Pläne schmieden

Momentan geben wir uns hier ganz der Vorfreude auf eine bevorstehende Reise hin!
Und dafür mag ich gerne wieder fix fit sein.
Was motiviert und lenkt also auch ganz wunderbar von verstopften Atemwegen und Brüll-Husten ab?
Im Kerzenschein gemütlich auf dem Sofa zu sitzen,
sich in der Urlaubsvorfreude aalen
und vor allem: Konkrete Pläne schmieden. Für was auch immer ;)
Hach ja :)





6.
Nähe, Ausruhen, Lesen

Die Nähe zu den Liebsten,
Füßchen hoch
und/ oder sich lesend zu entspannen,
tun doch einfach immer und generell gut, oder?





Und dazu noch ein paar Fragen

gestellt von Pepper von und auf HEIMATBAUM?
Immer gerne!
Mein liebstes Alltagsritual   Der morgendliche Kakao noch vor dem Frühstück
Das Gefährlichste, was ich je erlebt habe  Unverschuldete Pirouetten mit dem Auto auf der Autobahn
Mein liebstes Kleidungsstück   Enge Jeans & kein Socken
 Welche Charaktereigenschaft würde ich gerne an mir ändern?  Mein Geduldsvermögen beim Warten
Welche Charakterzüge mag ich an mir?  Kreativität, Empathie, Freude über kleinste Dinge, Achtsamkeit..
Ob ich schon einmal eine Diät gemacht habe  Nein, aber meine Allergien sind ja auch fast wie eine Diät
Wenn ich ein Tier sein könnte, welches wäre ich dann?   Eine Katze
Mein Traumreiseziel
Da mag und kann ich mich gar nicht festlegen.
Meine jährliches Traumreiseziel ist mein Juist im Sommer.
Nach Irland (Doolin, bisher 10x) und auf die Malediven (bisher 2x)
möchte unbedingt ganz bald mal wieder.
Paris (im März), London (im Spätsommer) und hoffentlich New York sind meine Traumziele für dieses Jahr.
Ansonsten mag ich so gerne mal nach Island, Schweden und nach Neuseeland.




Und ihr?

Peppers Idee hat mich so angefixt - ich mag auch von euch gefragt werden :)
Und natürlich sehr gerne antworten!
Also wer Lust hat.... Schreibt doch einfach in den Kommentaren,
was ihr gerne von mir wissen mögt.


Was Luxus für mich ist | Einblicke ins Kinderzimmer, Memory mit Instagram-Bildern, DIY-Puzzle und ein Buch-Tipp

Gedanken  GLÜCKblicke  Familie  Wohnen  DIY  MonatsMOTTO

Montag, 22. Februar 2016




Wisst ihr, was für mich echter, echter Luxus ist?
Generell die Zeit und Chance zu haben,
meinen Kindern einfach nur mal zuzuschauen.
Ohne Termine, den Haushalt, To-Do´s und irgendwelche festen Zeitvorgaben im Nacken.
Wenn es die Spielsituation des Kindes erlaubt, mich mal komplett zurück zu nehmen.
Nicht zu "stören", nicht einzugreifen,
wenn sie Gedanken verloren spielen
und tief in ihrer Spielwelt versunken sind.





So gerne, wie ich mit ihnen aktiv zusammen bin,
wir zusammen spielen,
wir gegenseitig Anteil haben am Leben, Tun, Denken, Handeln, Fühlen des Anderen,
so gerne schaue ich auch einfach nur mal zu.
So richtig aufmerksam.
Das sind für mich auch ganz besonders wertvolle Momente.
Momente, in denen die Welt einfach mal still steht
und mein Mama-Herz ganz, ganz voll ist.




Ich bin wirklich richtig stolz auf meine Minis,
dass sie so toll und fantasievoll spielen können.
Und das eben auch allein tun können.
Sie denken sich eigene Spiele aus, lieben Bücher, entspannen dabei, sind ganz bei sich und glücklich.

Und diesen Luxus des stillen Beobachtes habe ich kürzlich einfach mal fotografiert,
denn ich hatte zufällig mal meine Kamera griffbereit.
Natürlich könnte ich sie oder das Handy jederzeit holen,
aber zu viel Bewegung meinerseits erzeugt nur Aufmerksamkeit und löst sie aus ihren Gedanken ;)





Aber ich mag heute nicht nur diesen Moment und meine Liebe,
sondern auch ein paar weitere Impressionen, ein weiteres Lieblingsbuch
und zwei selbstgemachte/ selbstgestaltete Spiele für meine Minis -
eine besonders schöne und individuelle Variante des Klassikers "Memory"
und ein DIY-Upcycling-Puzzle - mit euch teilen,
denn geteilte Inspiration ist doch doppelte Inspiration, oder? :)





Das Lieblingsbuch des Mini-Mädchens

Dieses Buch hier verdient aus vollstem Herzen eine "freiwillige und überzeugte" Erwähnung und Empfehlung.
"Unser großer Bauernhof" ist ein Bilderbuch aus dem Beltz & Gelberg Verlag
und ist schon seit Weihnachten das überragende Lieblingsbuch des Mini-Mädchens.
Es ist sehr übersichtlich, angenehm "einfach", entspannend und sanft illustriert.
Da die Themen "Tiere", "Fahrzeuge" und "Essen" mein Mädchen aktuell so sehr begeistern,
kann sie in diesem Buch so ziemlich alles aus ihrer Lebensumgebung finden, da wir hier sehr ländlich wohnen.
Also alles in allem ein sehr sinnvolles und lebensnahes Buch,
dass aufgrund seiner Größe und Stabilität optimal ist, um darauf :) und darin auf Entdeckungsreise zu gehen.
Dass das Buch ein 100%iges "Naturbuch" ist, habe ich erst nach dem Kauf festgestellt
und war demnach kein Kaufgrund, aber es macht definitiv Lust und Laune
auf die weiteren Bücher der Autorin Katrin Wiehle.





Neu im Kinderzimmer sind auch die zwei folgenden DIY-Spiele:
Ein DIY-Upcycling-Puzzle aus hübschen Katalog-Seiten
und ein selbstgestaltetes, individuelles Memory aus meinen Instagram-Bildern.
Kann ich euch auch nur wärmstens ans Herz legen :)


DIY-Upcycling-Puzzle

Auf meinem Messebesuch auf der Ambiente 2016 bekam ich den ein oder anderen
sehr hübschen Firmenkatalog in die Hände gedrückt.
Aus ein paar Seiten eines Herstellers für Kinder-Produkte und einer gebrauchten Papp-Versandtasche
entstand im Handumdrehen ein selbstgemachtes Puzzle.

Es wird nicht für die Ewigkeit halten,
aber es ist dennoch sehr stabil und hält sich bisher hervorragend.
Da ich kein Fan von Klebe bin, habe ich doppelseitiges Klebeband zum Befestigen gewählt.
Und den Schwierigkeitsgrad des Puzzles kann man nach Wunsch natürlich auch individuell variieren.




Individuelles Memory aus Instagram-Bildern

Das ist mal eine Sache, die hier wirklich allen Spaß macht - selbst dem Mann ;)
Ich habe mir ja schon länger mal vorgenommen,
einen Teil meiner Instagram-Bilder aufs "Papier" zu "brennen".
Firmen gibt es ja irgendwie viele, die sich wohl extra darauf spezialisiert haben,
diese Insta-Bilder abseits der Insta-App nutzbar zu machen.
Für mich schon fast zu viele...
Dass das schlichtweg auch mit meinem bisherigen Haus-und Hof-Online-Fotoservice
(z.B. via Müller Fotoservice oder so...) funktioniert, motivierte mich,
mal endlich mal diese vielen, gespeicherten Insta-Bilder auf meinem Handy auch praktisch zu nutzen.
Und es ging wirklich fix, die Spielkarten online zu gestalten.
Ich habe es mit dem Mini zusammen gemacht und er fand es riesig :)
Aber jetzt, wo die Karten hier fleißig bespielt werden, die Minis "ihre alten" Bilder so toll finden,
frage ich mich mal wieder täglich, bitte wann meine Minis eigentlich so groß geworden sind!?
Und warum ich bloß so "träge" bin und meine Fotos nicht viel häufiger mal "analog" nutze und genieße!?


Mein Plan also für den März

mich mal wieder gezielt hinzusetzen
und mich der Nutzung, der besseren Ordnung und Struktur
der vielen digitalen Fotos zu widmen :)





Was macht ihr denn so mit euren Fotos?
Schlummern die auch auf dem PC  und Handy?
Liebe Grüße! Julia



***
VERLINKT MIT
| CREADIENSTAG | DIENSTAGSDINGE | HOT | MEERTJE | MMI | CAM UNDERFOOT | SCHWARZWEISSBLICK | BLACK AND WHITE WEDNESDAY |
| LADY STIL | FREUTAG | BLACK AND WHITE WEEKEND | FRÄULEIN ORDNUNG | SAMSTAGSPLAUSCH | SONNTAGSGLÜCK | SONNTAGSFREUDEN |
| MISS RED FOX | MONTAGSFREUDEN | UPCYCLING | SHELFIE BEI KEBO | MONATSMOTTO | NIWIBO |

Trends, Impressionen und meine Highlights der Ambiente 2016

Wohnen   PflanzenDEKO  Unterwegs  GLÜCKblicke

Samstag, 20. Februar 2016






Ich ziehe um!
Wohin?
Weiß ich auch noch nicht,
aber irgendeiner der Messestände,
welche ich vergangenen Samstag auf der Ambiente 2016 in Frankfurt besucht habe,
wird es wohl sein ;)

Der visuelle Input war wirklich enorm groß,
sogar gefühlt größer als bei meinen 2 Besuchen HIER und HIER auf der IMM 2016 in Köln,
daher teile ich die Bilderflut besser ein wenig thematisch und gestückelt in mundgerechte Häppchen auf.
Quasi leicht verdaulich und äußerst Appetit anregend, wie ich finde ;)






Zum Einstieg und zusammengefasst vorneweg


Welche Trends, welche Materialien?


Ins Auge fielen vor allem sehr viel Holz, Rattan, Kork, metallische Töne, zarte, pastellige Farben,
Naturtöne, Grün & helles Grau, farbiges Glas,
kleine & große Urban Jungles mit Sukkulenten
und eine Vorliebe für Retro- und Ethno-Designs.

Waren die dargestellten Wohnwelten auf der IMM eher recht (sehr) dunkel gehalten,
so wurden die Produkte der Ambiente gerne in helleren Wohnwelten zur Schau gestellt.
Die Farbe Schwarz stand eindeutig im Hintergrund.



Teil 1

Materialien und Farben






Für alle Fälle und Zwecke

Holz




Wundervolle, nützliche, dekorative & von Hand gedrechselte Holzunikate von





Holzbretter

waren und sind ein großes Thema.
Ob als reines Deko-Element oder wirklich genutztes Küchen-Utensil
widmen sich sehr viele Firmen der Gestaltung dieser Bretter.

Handgefertigte, massive Schneide- und Servierbretter,
gerne auch mit "Tattoos", Typographien oder Swarowski-Kristallen verziert, von





Eine überwältigende Holzprodukt-Palette aus Mango-Holz bei





Accessoires




ARCHITECTMADE

 Die Entenfamilie steht ganz, ganz, ganz weit oben auf meiner Wunschliste!
Ist sie nicht süß?


 
 


HOPTIMIST





setzt auf Fair Trade und importiert seine Waren aus Afrika und den Phillipinen.




Hocker


Holzhocker sind und bleiben ein großer Einrichtungs-Trend.
Ob sehr schlicht, modern, reduziert aus neuem Holz,
oder eher rustikal aus Alt-/ Antik-Holz.






Für den Tisch

Porzellan, Keramik, Glas


Hoch im Tischkultur-Trend liegen farbiges Glas und Keramik-/ Steingut-Geschirr
in dezenten, gedeckten Farben und natürlichen Tönen.
Grau, Beige und eine Optik, die wie handgemacht wirkt, dominierten die wundervoll inszenierten Tafeln.
Die altbekannten Labels wie Design Letters, House Doctor, Bloomingville, IB Laursen & Co.
bleiben ihren Designs zwar sehr treu, sind aber immer wieder sehr hübsch und verführerisch anzuschauen.





DESIGN LETTERS




Getöntes Glas, Gold und helles Grau bei





Ein bisschen mehr Farbe gab es aber auch,
schließlich stehen ja auch das Frühjahr und der Sommer vor der Tür.
Das Bild oben entstand an einem kleinen Stand mit wirklich schönen, zarten Porzellan-Kreationen.
Trotz Einverständnis zum Fotografieren war die Dame recht "verschlossen",
daher war ich schnell wieder weg und habe während meiner "Flucht" vergessen,
den Firmennamen zu notieren.

Edit: Dank Stephanie von STYLINGFIEBER, die auch auf der Messe unterwegs war,
weiß ich nun, dass dieses feine Porzellan von
ANNA SYKORA
ist. Danke dir für die Hilfe, Stephanie :)


BUNGALOW DK




KÄHLER






An der Decke

Rattan

Eindeutiger Trend bei den Deckenlampen: Rattan
Vielerorts gesehen in vielerlei Ausführungen.
Diese Beispiele sind von

DAPHNA LAURENS
HÜBSCH







Stark im Kommen

Leder, Kork & Gummi

Diese Drei sorgen wirklich für eine opische Abwechslung
und sind markante Eyecatcher und Highlights in der Wohnraum-Gestaltung.

Lampen und Uhren von
PUIK

Taschen (und auch Barhocker- und Stuhl-Bezüge) aus alten Fahrradschläuchen von
STEF FAUSER







Für jede Lebenslage

Metallische Farben

Neben den bereits erwähnten Trends
fielen vor allem auch die metallischen Töne immer wieder strahlend ins Auge.

ANDREA HOUSE





Wie schon auf der IMM (HIER & HIER) festgestellt, bleiben metallische Farben definitiv im Trend
und werden mittlerweile munter mit einander kombiniert.
Sah man auf der IMM eher weniger Kupfer,
so zeigten die Aussteller auf der AMBIENTE umso mehr Kupfer.











Und die ausgerufenen Trendfarben?

Serenity & Rosé Quartz

Auch die gab es in Teilen zu sehen.

HÜBSCH
BROSTE COPENHAGEN







Als fast schon "typische Babyfarben" (Ich Frevel...) waren das pastellige
"Himmelblau" & "Zuckerwatterosa" vor allem bei den Kinder-Labels stark vertreten ;)
Selbst

DESIGN LETTERS

zeigt hier einen Hauch von Farbe,
aber sehr "unkitschig" und trotzdem wunderbar minimalistisch, gradlinig und typographisch.





Spätestens seitdem "damals" die ersten Schwangerschaftshormone in meinen Körper einschossen,
schlägt mein Herz äußerst stark für Alles rund um das Kinderzimmer.
Möbel, Zubehöre, Spielzeuge, Deko-Accessoires - es gibt so viel Schönes und Feines,
da reichen der aktuelle Platz im Kinderzimmer und das verfügbare Budget gar nicht aus ;)

Messestände für Kinderzimmer-Einrichtungen und -Dekorationen gab es so einige
und sie alle zogen mich, meinen Blick und meine "Oooohhhhs" und "Aaaaaahhhhhs" magisch an.
Leider erlaubte es einfach die Zeit nicht, alle zu besuchen und ausgiebig zu bestaunen.
Aber ich komme wieder! Keine Frage ;)



 


In den folgenden zwei Zusammenfassungen meiner Ambiente-Tour 2016
zeige ich euch noch meine floral-botanischen Impressionen,
Inspirationen für die Wandgestaltung
und außerdem noch die schönsten Gartenschläuche (Oh jaaa...).



Und? Fühlt ihr euch nun inspiriert/ abgeschreckt?
Lust auf Umgestaltung, Neugestaltung
oder dekorativen Zuwachs?
Julia


***
VERLINKT MIT
| FRÄULEIN ORDNUNG | SONNTAGSGLÜCK | MONTAGSFREUDEN | MISS RED FOX | SAMSTAGSPLAUSCH | SONNTAGSFREUDEN | 
| DEKO DONNERSTAG | RUMS | FRIDAY GREENS | FREUTAG |

Pinterest

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...